Einfrieren von Eizellen

 
Kryo - Behälter - OvitaDas Einfrieren und Lagern von biologischem Material wie Eizellen erfolgt bei tiefen Temperaturen.

Diese Temperaturen werden mithilfe von flüssigem Stickstoff (-196°C) erreicht. Unter diesen Bedingungen können Eizellen über sehr lange Zeit ohne Beeinträchtigung ihrer Lebensfähigkeit und Funktion gelagert werden. Damit kein Schaden an Eizellen/Gewebe entsteht, müssen die verschiedenen potentiell schädigenden Effekte des Abkühlens mit berücksichtigt werden, um die richtige Einfriermethode zell- bzw. gewebsspezifisch einsetzen zu können.

Im Detail:
Durch eine Regulierung der Abkühlrate unter Berücksichtigung des verwendeten Gefrierschutzes (Kryoprotektivum) und dessen Konzentration kann das Einfrieren von Eizellen optimiert werden.
 

So können metabolische Störungen, irreversible Schädigungen an Lipidproteinkomplexen, erhöhte Löslichkeit für Gase sowie ein erhöhter osmotischer Druck in Folge von Dehydration und Eisbildung verhindert oder vermieden werden.

Kryoprotektiva schützen Zellen (z.B. Eizellen) durch direkte Interaktion mit der Zellmembran. Sie setzen den Gefrierpunkt der Lösung herab. Der „Dehydrierungseffekt“ von nicht-permeablen Kryoprotektiva mit der osmotischen Wirkung im externen „Milieu“ trägt dazu bei, daß der Zelle Wasser entzogen wird, und so eine intrazelluläre Eisbildung weitestgehend vermieden wird.

Beim Auftauprozeß wird der Wassereinstrom in die Zelle durch die Kryoprotektiva verringert.

Damit bleibt das biologische Material vor exzessiver und zu schneller Rehydrierung geschützt. Zudem spielt die Kristallisation mit ihrer mechanisch schädigenden Wirkung eine wesentliche Rolle in Bezug auf das Zellüberleben nach dem Auftauen.

 Lesen Sie mehr über die spezielle Technik der Vitrifikation .... 

Neues & Wissenswertes

http://www.guardian.co.uk/science/2011/oct/18/eggs-frozen-young-women
Scientific presentation by the team of Ovita:   Live Birth Rate After Aseptic Vitrification of MII Oocytes In Closed Carrier Devices   2nd World Congress on Fertility Preservation Miami Be...
by Nancy Hass PREV Alexander the Great NEXT A Dangerous Mind: Francis Alÿs at MoMA The wallet-size case, cleverly designed by the drug company to fit the hypodermic needles and the tiny vials of ...

Ovita in Ihrer Nähe

Kontaktieren Sie die
Ovita Zentren für Eizellvorsorge Prof. Zech
Tel:  +43 5574 44836
office@ovita.eu
www.ovita.eu

Unser Team ist gerne für Sie da.

Ovita - Reise-Service

Sie möchten Ihren Termin bei uns
so entspannt wie möglich wahrnehmen?

Wir sind Ihnen dabei gerne behilflich!

Reise-Service  

Bestens informiert - Ovita Newsletter

 
Wir informieren Sie regelmäßig über Neuigkeiten:

  • Einfrieren von Eizellen
  • Erhalt der Fruchtbarkeit
  • Fertilität der Frau
  • Neuestes aus der Wissenschaft
  • Spannende Forums-Diskussionen

 

Newsletter abonnieren

Informationsveranstaltungen

 
Spannende Informationsveranstaltungen zum Thema Eizellvorsorge mittels Tiefgefrieren (= Einfrieren, Kryokonservierung) von Eizellen zum Erhalt der Fertilität der Frau.

Univ. Prof. Dr. Herbert Zech
Facharzt für Gynäkologie und Geburtshilfe

Informieren Sie sich über die geplanten Termine über die Web-Plattform und Veranstaltungsorte. Die Teilnahme ist kostenlos!

Jetzt anmelden